Kundgebung und Infoveranstaltung

Nach­dem im April 2012 vier Per­so­nen in der Wei­ma­rer Po­li­zei­in­spek­ti­on miss­han­delt wur­den und eine in­ter­ne Er­mitt­lung gegen die be­tei­lig­ten Be­am­ten An­fang die­ses Jah­res ein­ge­stellt wurde (siehe hier und hier), ste­hen nun die vier Be­trof­fe­nen selbst vor Ge­richt – ihnen wird „Wi­der­stand gegen Voll­stre­ckungs­be­am­te“ und „Vor­täu­schen einer Straf­tat“ vor­ge­wor­fen. Weil wir dies für einen Skan­dal hal­ten und uns so­li­da­risch mit den Be­trof­fe­nen zei­gen, ruft die So­li­grup­pe „Wei­mar im April“ am ers­ten Pro­zess­tag zu einer Kund­ge­bung vor dem Wei­ma­rer Amts­ge­richt auf!

Di 27.08. – Informations- und Mobiveranstaltung 19:00 Uhr im „Infoladen“ in Jena (Schillergäßchen 5)
Mi 28.08. – Informations- und Mobiveranstaltung 19:00 Uhr im „Mon Ami“ (Goetheplatz 11)
Fr 30.08. – Kundgebung am Weimarer Amtsgericht ab 9:00 Uhr (Ecke Ernst-Kohl-Straße / Carl-von-Ossietzky-Straße)

Pressemitteilung der Soligruppe

Ziemlich beste Freunde?

Am 31.8. findet in Halle eine Demonstration gegen Repression und gewaltätige Polizeistrukturen statt:

Aufruf
Plakat

Solidarität mit den Betroffenen von Polizeigewalt in Weimar!

Einen ausführlichen Bericht der Soligruppe „Weimar im April“ zu den Vorfällen von massiver Polizeigewalt im April 2012 gibt es zu lesen unter:

Solidarität mit den Betroffenen von Polizeigewalt in Weimar!

Soligruppe zur Polizeigewalt in Weimar

Um gegen die Vorfälle im April 2012 politisch und solidarisch aktiv zu werden, hat sich eine Gruppe von UnterstützerInnen gegründet.

http://wia.blogsport.de

Die Rote Hilfe Weimar unterstützt die Arbeit der Soligruppe und bittet um Verbreitung!

Thüringer Rote Hilfe Zeitung

Als Thü­rin­ger Orts­grup­pen in Jena, Wei­mar und Er­furt haben wir uns zu­sam­men­ge­fun­den, um im vor­lie­gen­den Me­di­um, der Thü­rin­ger Rote Hilfe Zei­tung, eine Platt­form zu schaf­fen, die auf Re­pres­si­ons­fäl­le un­se­rer Re­gi­on auf­merk­sam macht. Da­durch er­hof­fen wir uns, De­bat­ten an­zu­sto­ßen und auch von po­li­ti­schen Kämp­fen an­ders­wo zu be­rich­ten. In die­ser, un­se­rer ers­ten Aus­ga­be fin­det ihr daher Texte zur dras­ti­schen Po­li­zei­ge­walt in Wei­mar, zum ras­sis­ti­schen Um­gang der Uni­ver­si­tät Jena mit nicht-​deut­schen Stu­die­ren­den, wei­ter­hin eine Do­ku­men­ta­ti­on lei­der ,,all­täg­li­cher“ Re­pres­si­ons­fäl­le, eine An­re­gung für eine in­ner­lin­ke Aus­ein­an­der­set­zung zur Pa­ro­le ,,A.C.A.B.”, sowie die Über­set­zung eines Briefs kämp­fen­der grie­chi­scher Ge­noss*innen. Feed­back jeg­li­cher Art be­grü­ßen wir.

TRZ




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: